Am 18.10.18 ging es für die komplette Grundschule mit zwei Bussen nach Bad Bentheim zur Burg. Dort erwarteten uns fünf Führer, die uns mit vielen Informationen und spannenden Geschichten versorgt haben:

Einer Sage nach wurde die Burg in einer Nacht von dem Teufel erbaut. Nachdem er, nach getaner Arbeit. merkte, dass er hereingelegt wurde und nicht seinen verdienten Lohn bekam, ärgerte er sich so sehr, dass sein Ohr am Felsen kleben bleib. Noch heute kann man das versteinerte Ohr sehen.

Uns wurde die ganze Burg gezeigt. Der Rittersaal, indem die Tafel zu einem Mahl gedeckt ist, die Bibliothek, das Schlafzimmer der Prinzessin und den Ernst August Salon. Interessant war auch der Brunnen, schön beleuchtet aber auch etwas gruselig mit den Fledermäusen. Furchteinflößend war auch die Geschichte der Witten Jüffer, der weißen Frau, die nachts durch die Burganlage spukt. Man darf ihr nie in die Augen sehen, sonst stirbt man! Der Pulverturm ist auch sehr sehenswert. In der Angstgrotte wurden früher Gefangene gehalten, heute glänzt dort unten heruntergeworfenes Geld.

Für alle war dieses ein ganz toller, interessanter Vormittag!!

Finanziert und organisiert wurde die Fahrt vom Förderverein der Grundschule!!



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Druckbare Version


Kreativtag 28.11.18 Tier AG Elefanten 27.09.18